#freeTunca

TOE7_MOV_Max_Hofstetter_butterland

 

Tunca Ögreten wollte nicht aufgeben: Der türkische Investigativjournalist hat lange angeschrieben gegen die Repressionen, Drohungen und widrigen Arbeitsbedingungen. Er wollte sein Land verändern, die Wahrheit berichten. Seit Ende Dezember 2016 sitzt Tunca im Silivri-Gefängnis.

Wir haben Tunca fast zwei Jahre lang begleitet, seinen Kampf um einen freien, echten Journalismus dokumentiert und miterlebt, wie dieser Kampf immer aussichtsloser wurde und schließlich im Gefängnis endete. Tunca ist einer von derzeit 150 inhaftierten Journalisten in der Türkei.

Diese 150 Journalisten brauchen den Blick der Öffentlichkeit, ihre Geschichten müssen erzählt und geteilt werden, damit sie nicht hinter Gefängnismauern verschwinden und ihre Namen vergessen werden. Hier erzählen wir Tuncas Geschichte – teilt sie: #freeTunca.

Eine Kooperation mit Deutsche Welle und taz.gazete.

Kommentar verfassen